Mittwoch, 21. Mai 2014

Supernatural SPN9


Supernatural ist meine Kindheit, meine Jugend, irgendwie mein Leben. Mit 11 Jahren fing ich an die Serie zu schauen, zu lieben und zu leben. Mittlerweile fand sie gestern ihr 9. Finale und ich verfolgte es mit Tränen in den Augen.

 Während nach der 8. Staffel die Engel vom Himmel stürzten, die Nacht hell erleuchteten und Sam und Dean verwundet in einer Kirche Schutz gesucht hatten, endete die 9. Staffel anders -neu. Jared hatte bereist versprochen, dass die letzten 5 Minuten entscheidend wären, doch ich hatte ja keine Ahnung wie!


 Vorsicht Spoiler

 
Dean ist im Besitz des Zeichens von Kain und des ersten Blades. Er ist fest entschlossen Metatron zu töten, um wieder für Ordnung zu sorgen. Dabei jedoch wird er nicht von seinem Gerechtigkeitssinn angetrieben, sondern von dem Verlangen zu töten. Er wurde zu der perfekten menschlichen Waffe und genau hier liegt das Problem: Seine Menschlichkeit wird ihn ins Grab befördern, denn Kain war ein Dämon und dementsprechend stark genug für das Zeichen. Dean ist es nicht und muss eine andere Lösung finden. Allerdings hat er keine Zeit sich darum zu kümmern. Er bittet zwar Crowley um Hilfe, doch dieser kann ihm nur das sagen, was Dean bereits selbst spürt und weiß. Gemeinsam machen sie sich in seinem Impala auf, um Metatron zur Strecke zu bringen. Sein Bruder und Castiel bleiben außen vor. Sie verfolgen derweil andere Ziele und hoffen auf die Unterstützung von Gadreel. Der Engel führt Castiel zum Tor des Himmels, was sich versteckt auf einem Spielplatz befindet. Sie können den Himmel betreten, landen aber sofort in dem göttlichen Gefängnis, da Metatron ihnen erneut einen Schritt voraus war. Gadreel opfert sich für Cas, damit dieser ihren Plan in die Tat umsetzen kann. Dieser sucht nun verzweifelt nach der Engelstafel, um Metatron die Macht zu nehmen.

Metatron ist während dessen auf der Erde und spielt Gott. Er möchte geachtet und bewundert werden und verbringt öffentlich mehrere Wunder. Schließlich wartet er geduldig auf Deans Erscheinen.

Dean und Sam kommen sich als Brüder wieder näher und beschließen es gemeinsam zu beenden. Crowley verschwindet. Doch als Sam und Dean gehen wollen, schlägt Dean seinen Bruder nieder und beschreitet allein seinen Weg – sein Schicksal.

Er stellt sich Metatron und schluckt die Schmerzen tapfer herunter. Letzten Endes muss Dean einsehen, dass er dem Engel und beinahe Gott nicht gewachsen ist. Er ist eben nur ein Mensch mit einem Zeichen und einem Blade. Er ist sterblich und genau das stellt Metatron zur Show. Dean wird von ihm erstochen und stirbt in den Armen seines Bruders Sam, der am Unglücksort erscheint, es aber nicht verhindern, sondern nur beobachten kann.

Metatron stellt sich währenddessen Castiel und berichtet ihm von dessen Niederlage. Dean sei tot und somit sei er gescheitert. Castiel schafft es Metatrons Anhänger gegen ihn aufzuhetzen und erlangt die Führung über den Himmel und seine Brüder und Schwestern zurück.

Sam bringt Dean zurück in den Bunker und legt ihn auf sein Bett. Er greift zum Alkohol, sucht verzweifelt nach einer Lösung und beschließt Crowley zu rufen. Immerhin hatte er Dean in diesen Schlammassel geritten und nun sollte auch Crowley seinem toten Bruder beistehen. Doch wie bereits erwartet kommt alles anders. Niemand kehrt von den Toden zurück, so auch nicht Dean. Seine menschliche Seite mag gestorben sein, doch seine Seele lebte die gesamte Zeit über weiter. Crowley erweckt sie mit einfachen Worten und beichtet ihm, dass er wusste, was aus Dean  werden würde.  Er ist nun ein Kinght of Hell und somit kein Mensch. Er schlägt die Augen auf und die Zuschauer werfen einen letzten Blick auf dessen dunkle Iris, die einem Dämon gleicht. Somit endet die Staffel und lässt tausend Fragen offen.

 
Welche Rolle wird Sam als einziger verbliebener Mensch in der S10 spielen? Ist Dean überhaupt zu retten, oder ist er zu dem geworden, was er einst jagte und kann nicht mehr umkehren? Was hat Crowley vor? Er scheint Dean nicht aufzugeben und dessen Entwicklung nicht herbeizusehnen! Kann er ihm helfen? Wird Castiel den Himmel unter seine Kontrolle bringen oder sein Amt abgeben? Wird Metatron aus seinem Verließ fliehen? Egal was sich die Autoren auch ausgedacht haben, Fakt ist: Nun läuft alles auf eine Auseinandersetzung zwischen Gut und Böse hinaus. Auf der einen Seite befinden sich Crowley und der dämonische Dean und auf der anderen Castiel und Sam. Wird es erneut einen Kampf zwischen den Brüdern geben und wenn ja, wird es womöglich der Letzte sein?

Ich freue mich bereits auf Oktober, denn dann werden wir es endlich erfahren. Bis dahin, heißt es abwarten und Däumchen drehen. Ich werde mich versuchen mit anderen Serien abzulenken. Im Juni starten Teen Wolf und True Blood. Das sollte vorerst reichen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen