Sonntag, 29. April 2012

Marvel’s The Avengers

 
Inhalt:

Die Organisation S.H.I.E.L.D. arbeitet an einer Möglichkeit den Tesserakt als Energiequelle zu nutzen, ohne deren wahre Bestimmung zu kennen. Denn eigentlich handelt es sich dabei um einen Portalöffner, welcher Loki ( Tom Hiddleston ) auf die Erde bringt. Der Gott ist davon überzeugt dass die Menschen in Unterdrückung besser leben würden als in Freiheit und tut alles um einen bevorstehenden Krieg zu eröffnen. Hawkeye ( Jeremy Renner ) und Professor Erik Selvig (    Stellan Skarsgård ) fallen ihm zum Opfer und werden von nun an von Loki kontrolliert. Doch die USA möchte nicht tatenlos bei der Vernichtung der Menschheit zusehen und ruft einige spezielle Helden zusammen um die Avengers ( Rächer ) zu gründen und zu erreichen dass jene zusammen kämpfen um Loki zu bezwingen. Black Widow ( Scarlett Johansson ) , der unglaubliche Hulk ( Mark Ruffalo ), Iron Man ( Robert Downey Jr. ) und Captain America (  Chris Evans ) schließen sich der Vereinigung an, leiden aber unter mächtigen Startschwierigkeiten.
 

Scheinbar können sie nicht miteinander auskommen und ihre Hoffnungen enden in einem Streit, welchen Loki ausnutzt. Er ist ihnen stets einen Schritt voraus und nicht einmal Thor ( Chris Hemsworth ) , dessen Bruder der sie nach einer kleinen Auseinandersetzung versucht zu unterstützen, kann nichts erreichen. Als Gefangener wartet Loki auf seine Verstärkung, denn Hawkeye ist ein Spezialist auf dem Gebiet des Bogenschießens und hat ein starkes Herz. Ein schrecklicher Kampf über den Wolken beginnt und die Truppe muss ihre Niederlage sich schließlich eingestehen. Thor wurde von seinem Bruder in die Versenkung geschickt, der Hulk hatte seine Macht nicht unter Kontrolle und die übrigen haben mit der Situation zu kämpfen. Lediglich ein Hoffnungsfunken treibt sie an: Hawkeye konnte aus der Kontrolle von Loki befreit werden und steht wieder auf der Seite der Guten.
 

Die Menschheit scheint kurz vor der Vernichtung und schließlich raffen sich die 6 Helden auf und finden wieder zu einander um Loki und dessen Armee zu besiegen.

Zusammenfassung:


Erst einmal möchte ich sagen, dass dieser Film wahrscheinlich nur etwas für Fans ist, welche die Vorgeschichten der einzelnen Helden wie Hulk, Thor, Iron Man und Captain America bereits kennen. Ansonsten wird es recht schwer der Geschichte zu folgen.

Da ich aber ein Fan von Superhelden in jeglicher Art bin, war ich von dem Film mehr als begeistert. Denn er überzeugte nicht nur durch ordentlich Action, romantische und dramatische Momente, nein, er hatte auch eine passende und gut durchdachte Grundstory mit Happy End.

Die Besetzung war phänomenal.

ThorChris Hemsworth( Thor, Snow White and the Huntsman )
Natasha Romanoff / Black WidowScarlett Johansson( Prestige, Iron Man 2 )
Tony Stark / Iron ManRobert Downey Jr.( Iron Man 1 + 2, Sherlock Holmes )
Steve Rogers / Captain AmericaChris Evans( Fantastic Four, Captain America )
Nick FurySamuel L. Jackson ( Jumper, Iron Man 2, Thor )
Bruce Banner / HulkMark Ruffalo ( 30 über Nacht, Shutter Island )
LokiTom Hiddleston ( Thor, Gefährten )
Agent Phil CoulsonClark Gregg( A.I. - Künstliche Intelligenz, Iron Man 1+2 )
 Professor Erik Selvig                      Stellan Skarsgård   ( Fluch der Karibik 2+3, Thor )
Clint Barton/Hawkeye                     Jeremy Renner       ( SWAT, Thor )

Quelle: Wikipedia
 

Loki war mein ganz persönlicher Favorit neben Thor. Seine böse Ausstrahlung, der Wahnsinn in seinen Augen, seine Überzeugung und Art diesen Charakter zu verkörpern wirkte so täuschend echt, dass ich diesem Menschen niemals begegnen wollte. Er ist in meinen Augen ein feiger durchtriebener Gott der alles tun würde um zu siegen und selbst seinen Bruder das Gefühl verleiht endlich aufgegeben zu haben um ihn anschließend einen Dolch in die Seite zu stoßen.

Neben Loki verzauberte mich erneut Thor. Wenn ich früher die Geschichten gelesen habe, hätte ich niemals gedacht dass Hollywood einen Schauspieler finden würde, der Thor so perfekt verkörpern könnte. Doch es ist ihnen gelungen. Chris Hemsworth ist ein Traum von Thor und wird auf ewig als solcher in meiner Erinnerung bleiben.

Auch die anderen Charaktere waren alle speziell und liebevoll ausgearbeitet. Schon nach kurzer Zeit mochte man ihre Eigenarten, man schmunzelte über ihr Verhalten und ihren Streit mit den Anderen.



Iron Man war definitiv der Held mit der flottesten Zunge. Er brachte Sprüche zum Vorschein, dass ich mir oftmals den Bauch halten musste.



Iron Man zu Hulk: „ Wenn du mein Labor sehen könntest. Du würdest grün werden vor Neid.“

Iron Man zu Hawkeye: „ Na los spring auf du Legolas Verschnitt.“

Captain America: „Ein großer Mann in einer Rüstung. Nimm sie weg, was bist du dann?“

Iron Man: „ Ein Genie, Milliardär, Playboy, Wohltäter.“



Das Mobben unter einander, lockerte die Situation in Momenten wo wenig Spannung vorhanden war. Die Kampfszenen wirkten erstaunlich gut durch tolle Effekte und die Lichtverhältnisse waren gerade zu perfekt. Als Iron Man bei einem Kampf mit der Musik von ACDC angeflogen kam, konnten sich einige Kinobesucher nicht mehr still auf den Sitzen halten und klatschten munter in die Hände. Die Coolnis einiger Charaktere war nicht zu übertreffen.


Ein wirklich gelungener Film den ich mir definitiv auf DVD kaufen werde. Neben Panem ist dies schon jetzt einer der besten Filme 2012.



Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

Und auch der Trailer gehört meines Erachtens zu den besten des Jahres.


Best Trailer 2012:
1: Zorn der Titanen

2: Snow White and the Huntsman

3: The Avengers

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen