Samstag, 10. Dezember 2011

SUPERNATURAL - Die beste Serie der Welt


SUPERNATURAL ist eine Mysterieserie von Schöpfer Eric Kripke, in der so ziemlich alles vereint wird, was sich der Zuschauer wünscht. Man findet Horror, Fantasy, Humor, Liebe und Action. Eine Serie mit viel Geschmack ( an Autos, Klamotten und Musik = ACDC )! Eine neue Art die Menschen das Gruseln zu lehren.
 

Allgemeines:
Genre: Mytery ( Geister, Dämonen, Engel, Vampire, Gott, Teufel,... )
Schauspieler: Jensen Ackles & Jared Padalecki
Staffeln: insgesamt 7 ( läuft noch um Fernsehen Montags auf Pro 7 )
vergebene Sterne: 5 von 5
 
 
Inhalt:

Supernatural handelt von den  Brüdern Sam ( Jared Padalecki ) und Dean ( Jensen Ackles ) Winchester, welche gegen das Böse kämpfen und so versuchen Unschuldige vor dem Tode zu bewahren.

Als die beiden noch klein waren, kam nachts ein Dämon in ihr Haus und tötete die Mutter der Kinder auf grauenvolle Art und Weise. Ihr Vater schwor Rache und begann damit sich durch die Mythen der heutigen und vergangenen Zeit zu arbeiten. Er wurde zu einem Jäger und erzog seine beiden Söhne ebenfalls zu Hütern, die von den grausamen Dingen, die überall im Dunkeln auf uns lauerten, wussten.

Irgendwann kam es jedoch zu einem schrecklichen Streit zwischen John Winchester ( Jeffrey Dean Morgan ), dem Vater der Brüder und Sammy. Sam verließ seine Familie und kümmerte sich von nun an, um sein eigenes Leben. Er wollte zur Uni und studieren, wollte heiraten und so seiner großen Liebe Jessica zeigen, wie viel sie ihm bedeutete. Doch alles kam anders als geplant, denn schon in der ersten Folge der Mysterieserie, wird Sam durch seinen Bruder Dean in sein altes Leben zurück gezogen und muss mit ihm einen Job erledigen. Als Sammy jedoch zurück nach Hause kommt, findet er seine Freundin tot auf und kann sie nicht aus den Flammen ihres Heimes retten.
 
 
Dean, zerrt seinen Bruder nach draußen und die Jagd nach dem übernatürlichen Wesen, das seine Liebste und seine Mutter auf dem Gewissen hat, beginnt.


Staffeln:

In der ersten Staffel geht es Hauptsächlich um die Suche der beiden Brüder nach John Wichester, der in eine schreckliche Zwickmühle geraten ist und so gut wie von allen Dämonen gejagt wird.

Das Ende ist tragisch und gleichzeitig so spannend, dass man es kaum erwarten kann, einen Einblick in die zweite Staffel erhaschen zu können. Halb tot liegen die drei Männer in ihrem Wagen, einem Chevrolet Impala und sind scheinbar hilflos gegen das, was da draußen in der Dunkelheit auf sie wartet.


Die zweite Staffel löst endlich so gut wie alle Fragen. Werden sie überleben? Gibt es überhaupt noch Hoffnung? Und kann man den gelbäugigen Dämon, der sowohl Mary Winchester, als auch Jessica in die Unterwelt befördert hat, überhaupt töten?

Deans Leben hängt nach dem Unfall an einem seidenen Faden und nur der Packt, den sein Vater  mit dem besagten Dämon eingeht, kann ihn aus dem Koma zurückholen. Natürlich sind die beiden Jungs nicht dumm und wissen sofort, dass dies keine normale „Auferstehung“ nach so kurzer Zeit war.
 
 
Wenig später, nach einem geheimnisvollen Gespräch zwischen Vater und Sohn ( Dean ), stirbt John und seine Seele wird in die Hölle geschleift. Die Brüder sind frustriert und zerrüttelt, wissen nicht, wie sie nun das aufhalten sollen, was ihnen bevor steht.

Am Ende der Staffel verschwindet Sammy spurlos und endlich beginnt eigentlich das, worauf ich als Zuschauer schon förmlich gewartet habe. Der Gelbäugige zeigt was in Sammy´s Vergangenheit geschehen ist und warum Mary Wichester sterben musste. Sam ist sein Auserwählter, was sich bis zur 5. Staffel noch genauer und atemberaubender ausbaut. Dieser Junge steht zwischen Himmel und Hölle, genau wie sein Bruder. Ein schreckliches Spiel zwischen den mächtigen Kontrahenten, lässt die Brüder schon bald einen Krieg gegeneinander führen.


Doch damit noch nicht genug, denn Sammy muss noch viel mehr hinnehmen, als man sich vorstellen kann. Die Aura die ihn umgibt, lässt ihn zu dem werden, was er schon sein ganzes Leben lang gejagt hat. Die Dämonen wollen ihn kontrollieren oder töten, weil er bestimmt war ihr Anführer zu sein und die Jäger sehen in ihm einen Freak mit übernatürlichen Kräften, der nicht auf die Welt und die unschuldigen Menschen losgelassen werden darf.


Eine spannende Geschichte mit unglaublich gut ausgearbeiteten Charakteren. Ich nehme den Schauspielern, jede Emotion ab und habe oft selbst vor dem Fernsehen gesessen und Tränen vergossen. Die Idee zu diesem Meisterwerk, entstammte keinem geringeren als Eric Kripke, der schon durch die Serie „Smallville“ an Bekanntheit gewonnen hatte. Es werden Rituale beschrieben bis ins kleinste Detail. Die Drehorte sind unheimlich und dennoch sehr gut umgesetzt. Keine Folge wirkt kitschig, wenn man das Thema genau betrachtet: „Geister, Dämonen, Vampire, Engel“! Die Special Effeckte sind der Wahnsinn und lassen einen in dem Glauben `Dämonen und Geister existieren`und alles ist echt. Eric Kripke entführt uns in die Welt der Winchester Brüder und hat es geschafft, dass ich selbst mich nicht mehr davon losreisen konnte!


 Ausgestrahlt wird das Ganze auf Pro Sieben, montags 22:15 Uhr.

Ich vergebe 5 von 5 Sternen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen